Kontakt/Hilfe

Rugby

1. Spielzeit

Sofern nicht anders angegeben, gelten alle Wetten auf Rugbyspiele für die vollständige 80-minütige Spielzeit.

2. Spielverlegungen

Wetten auf Spiele, die nicht innerhalb von 48 Stunden nach dem offiziell angegebenen Startzeitpunkt beginnen, werden storniert.

3. Wetten auf den Gesamtsieger (Outright-Wetten)

Sofern nicht anders angegeben, werden Wetten auf den Gesamtsieger wie zum Beispiel bester Torschütze des Turniers oder Turniersieger auf der Basis „All in, run or not“ abgerechnet. Sollte ein Spieler oder ein Team etwa aufgrund von Verletzungen oder Disqualifikation nicht antreten, hat die Wette dennoch Bestand.

4. 1 X 2

Mit „1, X, 2“ werden die drei Wettmöglichkeiten auf den Ausgang eines Rugbyspiels bezeichnet. Während die 1 den Heimsieg kennzeichnet, steht X für Unentschieden und 2 für Auswärtssieg.

5. Gesamtzahl der Punkte – gerade oder ungerade

Gerade/Ungerade-Wetten werden auf die Gesamtzahl der Punkte in einem bestimmten Zeitraum abgeschlossen. Beispielsweise ergibt ein Ergebnis von 20:9 eine Gesamtzahl von 29 Punkten, Wetten auf ungerade würden gewinnen. Ein Ergebnis von 0:0 wird bei der Abrechnung als gerade gewertet. Bei Wetten auf die Halbzeiten gelten nur die Halbzeiten.

6. Über/Unter-Punkte

Über/Unter-Wetten sind Wetten darauf, ob die Gesamtzahl der Punkte in einem Spiel über oder unter einer festgelegten Anzahl von Punkten liegt. Eine Wette auf unter 30,5 Punkte gewinnt, wenn weniger als 31 Punkte erzielt werden. Die Wette verliert, wenn 31 oder mehr Punkte erzielt werden. Bei einem Spielabbruch vor Ende der regulären Spielzeit von 80 Minuten werden alle Wetten ungültig, es sei denn das Ergebnis steht bereits fest.

7. Asiatisches Handicap

Bei dieser Art des Handicaps wird ein Unentschieden durch die Addition von halben Zahlen von Anfang an ausgeschlossen. Somit wird bei dieser Variante die Wette immer entweder verloren oder gewonnen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen