Kontakt/Hilfe

Formel 1

1. Allgemeines

Die Auswertung der Formel-1-Wetten auf erfolgt entsprechend des vorläufigen Rennergebnisses durch die FIA. Spätere Disqualifikationen, Strafen oder Ähnliches haben keinen Einfluss auf die Wetten. Ausgenommen hiervon sind Wetten auf die Weltmeisterschaft und die Konstrukteursweltmeisterschaft. Wird ein Rennen abgebrochen und nicht innerhalb von 24 Stunden fortgesetzt oder neu gestartet, werden alle Wetten auf das Rennen storniert.

2. Weltmeisterschaft Fahrer

Alle Wetten gelten auf der Basis „All in, run or not“. Sollte ein Fahrer nicht oder nicht weiter an der F1-Saison teilnehmen, so haben die Wetten dennoch Bestand. Die Wettauswertung erfolgt auf Basis der Veröffentlichung unmittelbar nach Rennende durch die FIA.

3. Konstrukteursweltmeisterschaft

Alle Wetten auf den Gewinner der Konstrukteursweltmeisterschaft werden auf der Basis „All in, run or not“ abgeschlossen.

4. Fahrer-gegen-Fahrer/Head-to-Head-Wetten

Bei Head-to-Head-Wetten müssen beide Fahrer starten. Sollte einer der Fahrer nicht starten, wird die Wette storniert. Kommen beide Fahrer nicht ins Ziel, gewinnt der Fahrer mit den meisten absolvierten Runden. Haben beide Fahrer gleich viele komplette Runden absolviert und beenden das Rennen nicht erfolgreich, wird die Wette storniert.

5. Safety-Car-Wetten

Es wird darauf gewettet, ob das Safety Car während des Rennens zum Einsatz kommt. Eine das Rennen startende Safety-Car-Phase wird hierfür nicht gewertet.

6. Kombiwetten

Werden einzelne Wetten innerhalb einer Kombinationswette ungültig, gehen sie mit der Quote 1,0 in die Gewinnberechnung ein.

7. Verwandte Wetten

Als verwandte Wette werden einzelne Wetten innerhalb einer Kombinationswette bezeichnet, die in einem direkten Verhältnis miteinander stehen.

Die meisten verwandten Wetten werden automatisch abgelehnt und häufig als Spezialwette angeboten.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen